Gute Frühform bei der Ersten:

von Online-Redakteur Michael Batke am 25.07.2022 um 14:46 Uhr



Samstag 4:1 gegen SV Westfalia Gemen - - - Sonntag 0:2 bei SV Rot-Weiß Deuten

SSV Buer 07/28 - SV Westfalia Gemen 4:1 (2:0) 

Gegen den Landesligisten aus der Nachbarstaffel 4 konnten die Rothosen einen deutlichen und verdienten Sieg einfahren. Yves Bienk (4.) und Kadir Mutluer (25.) trafen jeweils noch toller Vorarbeit von Patrick Zimmermann. Diese drei Angreifer plus Koray Basar nahmen die Gästeabwehr einige Male auseinander. Bis zur Pause hätten die Rothosen schon höher führen können, Gemen kam dagegen nur einmal gefährlich vor das SSV-Tor. Die Tore wurden mit dem Anstoß zur 2. HZ nachgeholt, als Yves (47.) und Tim Heinsen (50.) mit einem schönen Solo den Vorsprung ausbauten. Die Gäste aus Borken konnten nur noch den Ehrentreffer erzielen. In der letzten halben Stunde wurde oft gewechselt (u. a. kamen Yilmaz, Wanczura und Stanglow aus der Zweiten) und zwei Gänge zurückgeschaltet.
Coach Misel Zec: "Schon beim Warmmachen waren wir sehr fokussiert. Die 1. HZ war schon sehr gut, wir haben die Mitte eng gemacht, der Gegner spielte über außen und dort konnten wir viele Bälle erobern. Lediglich die Chancenverwertung hätte besser sein können. Ein gutes Spiel nicht ganz über 90 Minuten."     

SV Rot-Weiß Deuten - SSV Buer 07/28 2:0 (1:0)    

Beim zweiten Spiel innerhalb von 24 Stunden hielt der Landesligist beim Westfalenligisten in Dorsten lange gut mit. Am Ende ließen etwas die Kräfte nach, trotzdem war Misel nach der ersten Testspielniederlage halbwegs zufrieden: "Deuten hatte mehr Ballbesitz und gut verlagert. Wir brauchten einige Zeit, um ins Spiel zu kommen. Das 1:0 (14.) verteidigten wir nicht aggressiv genug, beim zweiten Gegentor bekamen wir den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Wir hatten selbst einige gute Chancen durch Hövel, Bienk und Ibrahim. Bei Rami wurde leider nicht auf Vorteil entschieden, als er den Ball von der Mittellinie ins Tor schoss, eigentlich ein klares Tor. Ein guter Test für uns, aber taktisch müssen wir besser verteidigen, daran werden wir arbeiten."

Am Dienstagabend steht bereits das nächste Match auf dem Programm: Das Derby beim SC Hassel am Lüttinghof (19.15).

 

 

 

 


Diesen Beitrag teilen

S.S.V. Buer