Zwei Auswärtssiege:

von Online-Redakteur Michael Batke am 13.05.2019 um 00:00 Uhr



Erste Mannschaft gewinnt nach 0:3-Rückstand - - - Zweite macht wieder 8 Tore, diesmal in Ellinghorst !

Unsere Erste macht es wie der FC Liverpool: Nach einem 0:3-Rückstand nach 25 Minuten dreht sie das Spiel und gewinnt 4:3 !
Julian Bernhard Voß und Daniel Bertram trafen noch in der ersten Hälfte, Ramadan Ibrahim mit seinem 11. Saisontreffer und Michael Zoladz
in der 82. Minute sorgten dann für den Auswärtssieg. Auch rein rechnerisch kann jetzt nichts mehr passieren, zwei Spieltage vor Saisonende
sind es 11 Punkte bis zu einem Abstiegsplatz. Nächsten Sonntag kommt der SSV Mühlhausen an die Löchterheide und am letzten Spieltag
geht es zum SV Wacker Obercastrop.

Hier die Lokalpresse zum Spiel:

Wieder einmal hohen Unterhaltungswert bot die Partie der DJK am Stadtgarten gegen den SSV Buer, doch wieder nicht mit gutem Ende für die Hausherren, die wiederholt in dieser Saison einen deutlichen Vorsprung aus der Hand gegeben haben und nach damit die eigene Erfolgsserie der letzten Wochen jäh stoppten.
Dabei hatte die DJK – ohne die verletzten Jonas Borin und Julian Kaczmarek – losgelegt wie die Feuerwehr. Nach glänzender Vorarbeit von Kamil Kokoschka und Marvin Fahr (Kopf) traf Timo Farris bereits in der 7. Minute zur Führung. Vier Minuten später ein Traumpass von René Löhr auf Kamil Kokoschka – und es stand 2:0. Nicht weniger schön der dritte Treffer: vorbereitet von Kamil Kokoschka und Timo Farris, vollendet von Marvin Fahr. Da waren gerade einmal etwas mehr als zwanzig Minuten gespielt, und die DJK schien den Gegner nach allen Regeln der Kunst an die Wand zu spielen. Der „Knacks“ dann nach einer guten halben Stunde, als die Gäste ihren ersten gefährlichen Angriff gleich mit einem Treffer abschließen konnten. Kurz vor dem Pausentee kam Buer durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:3 heran.
Im zweiten Durchgang lieferten sich beide Team einen Schlagabtausch mit offenen Visier und Chancen auf beiden Seiten. René Löhr scheiterte zweimal am Aluminium, die Gäste machten es in der 61. und 83. Minute besser und trafen ins Schwarze. Ärgerlich aus Sicht der Hausherren, aber ganz sicher nicht entscheidend für die Niederlage, dass Schiedsrichter Julian Weymann aus Dortmund in den letzten zwanzig Minuten völlig den Faden verlor, etliche Fouls ungeahndet ließ und auch ein ziemlich eindeutiges Handspiel im SSV-Strafraum ignorierte.

Quelle: Lokalkompass Wattenscheid

 

Unsere 2. Mannschaft machte einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Mit dem zweiten 8er-Pack innerhalb einer Woche kann sie
den 13. Platz behaupten. Nach einem 0:1 in der 2. Minute trafen noch in der ersten Hälfte dreimal Christian Pluta, Yves Dombrowski
und Joel Herden. Die restlichen Tore erzielten Danny Niklas Kranz, Sandro Rogowski und Julian Hellmich zum 8:1-Endstand.
Trainer René Dijkstra zum Spiel:
"Nach dem frühen Rückstand waren wir klar überlegen, zudem musste Ellinghorst das Spiel in Unterzahl zu Ende bringen.
Das war heute Stufe 2 vom 9-Punkte-Plan, nächste Woche machen wir mit Stufe 3 gegen Rentfort den Klassenerhalt perfekt."

Unsere Rothosen gehen mit 26 Punkten in das vorletzte Spiel, dahinter stehen Grafenwald (25) und Horst 59 mit 23 Punkten.

Das schreibt der Lokalkompass Gladbeck:
Gegen den SSV Buer II, trotz des Sieges noch immer Abstiegskandidat, kam Adler Ellinghorst böse unter die Räder. Auf Seiten der Ellinghorster hatten kurzfristig sechs Spieler Trainer Andreas Klink abgesagt. Akteure aus der Zweiten halfen aus.
„Wir konnten die Ausfälle nicht kompensieren“, so Klink.
Mathias Fabri brachte die Gladbecker in Führung. Dann aber nahm das Unheil seinen Lauf. Zur Pause stand es bereits 1:5. Und in der zweiten Halbzeit erhöhten die Bueraner auf 8:1. „Wir haben uns komplett den Schneid abkaufen laufen lassen und so läuft es dann gegen uns“, erklärte Klink. Die letzten dreißig Minuten spielten die Ellinghorster in doppelter Unterzahl.

 

 

 


Diesen Beitrag teilen

S.S.V. Buer