Alte Herren

23.03.2019: Spiel des TraditionsTeams SSV gegen Resse 08 wird abgebrochen  

Ein Samstag, der wettertechnisch, zum Vergessen war. Regen, Graupel und Blitze prägten diesen Samstag und erst am Nachmittag wurde es etwas besser und wir waren froh, dass der Anstoß nach 25 minütiger Verspätung doch noch angepfiffen wurde. Nichtsdestotrotz konnten wir uns des Eindrucks nicht erwehren, dass der Schiedsrichter nicht die größte Lust auf dieses Spiel hatte. SSV kam einigermaßen gut ins das Spiel, dominierte das Geschehen und hätte nach 20 Minuten eigentlich schon 2-0 oder 3-0 gegen den VFL aus Resse führen müssen. Dann passierte es… 2 weitere Blitze und der Schiri nahm dies zum Anlass das Spiel abzubrechen und wir gingen wieder zurück in die Kabine….Unnütz zu sagen, dass dies die letzten Blitze und Regen des Tages waren….

Übrigens: unsere tapferen U17-Mädels haben das parallel stattfindende Spiel beendet…

Ach was…Schwamm drüber. Bier schmeckte trotzdem.

 

23.03.2019: Sportfreunde Wanne 04/11 II - SSV Buer 07/28 2-7

Das kurzfristig vereinbarte Spiel in Wanne wurde von der 1.Minute seitens der SSV dominiert und bereits nach 20 Minuten führten 4-0. Angeführt im Angriff durch das italienische Sturmduo Enzo und Claudio (das beste Duo seit del Piero und Inzaghi…) erspielten wir uns Chance um Chance und im nun mittlerweile eingewöhnten 4-4-2-System fühlen wir uns immer besser aufgehoben. Das 1-4 fiel kurz vor der Halbzeit, dabei überspielte der Gastgeber geschickt unsere bis dahin sichere Abwehrreihe Jens, Jörg, Stefan und Cem und verwandelte souverän. Nach der Pause erhöhten wir schnell auf 1-5 bzw. 1-6, waren in der Abwehr aber naturgemäß etwas sorgloser als vorher und der Wanne erzielte noch das 2-6 bevor René den Endstand herstellen konnte.

Fairerweise müssen wir zugeben, dass Wanne eine reine Ü40/ Ü50 auf´s Feld schickte und wir eine etwas jüngere Truppe auf Feld geschickt haben. Torschützen: Enzo (3), Claudio (2), Oli, Rene

Wir bedanken uns bei den Sportfreunden Wanne.  

 

Rothosen gewinnen bei den Berglöwen aus Herten 3-0

Überragender Teyhan führt das TraditionsTeam zum Auswärtssieg

Im ersten Spiel des Jahres 2019 konnte das TraditionsTeam der SSV einen überzeugenden Sieg beim SC Herten einfahren.

In der Anfangsphase des Spiels kam die SSV, welche in einem 4-4-2-System angetreten waren, nur schwer ins Spiel und ermöglichte durch einige Unkonzentriertheiten und Abspielfehler Herten einige Chancen, welche diese aber zum Glück für uns nicht konsequent ausspielten.

Insgesamt wirkte unser Spiel anfänglich zu statisch und ideenlos und einigen Akteuren war die lange Spielpause seit Dezember 2018 durchaus anzumerken. Nach rund 15 Minuten verletzte sich leider der Wengel und wurde durch seinen Schwipppschwager Köppi ersetzt, welcher dann in der Abwehrmitte agierte und Teyhan konnte dadurch ins Mittelfeld vorgeschoben werden. Ab diesem Zeitpunkt spielten wir flüssiger und mit mehr Tempo, aber die Hertener standen hinten gut gestaffelt und konzentriert und wehrten unsere Bälle ein ums andere Mal souverän ab. Die erste richtig gute Torchance hatte Joe nach 25 Minuten, der nach einem schönen Doppelpass mit Paddy mit seinem schwächerem rechten Fuß den Ball aus 5 Metern knapp neben das Tor des Gegners setzte. Aber nun war der Ehrgeiz unserer Jungs geweckt… ein schönes Dribbling vom Paddy konnten nur zu einer Ecke für uns abgewehrt werden. Diese Ecke von Ferhat wurde zu kurz abgewehrt und Joe – diesmal mit seinem starken linken Fuß – schoss mit einer schönen Bogenlampe den Ball ins Tor der Berglöwen.

Halbzeit: 0-1

In der Halbzeit wurden Jörg C. für Stefan (erstes gutes Spiel nach seiner Verletzung), Enzo für Tanker und Schwatten für Claudio getauscht.

Und va. die Einwechslung von Enzo zeigte sich als Glücksgriff, denn Teyhan und Enzo, beide Angestellte der Post AG, kennen sich gut aus mit zuverlässigen und pünktlichen Lieferungen…

10 Minuten nach der Halbzeit wurde Teyhan von Enzo mit einem guten Pass in die Tiefe freigespielt, Körpertäuschung von rechts auf links und souveräner Abschluss ins Hertener Tor. Nun hatte die SSV ihre beste Phase, Paddy setzte sich im Zweikampf gegen zwei Gegenspieler gut durch und setzte aus 23 Metern einen überragenden Torschuss ab und nur der gute Torhüter der Gastgeber weiß, wie er dieses Geschoss tatsächlich über die Latte lenken konnte.

Aber kurze Zeit später war auch der Goalie wieder geschlagen, die beiden Jungs von der Post schlugen wieder zu. Pass Enzo, Tor Teyhan, diesmal mit einem tollen Lupfer über den Torhüter.

In der zweiten Halbzeit hatte auch die SSV aber auch einige bange Situationen zu überstehen, da die Berglöwen mit geschickten Pässen in die Tiefe ihre Stürmer einsetzen wollten, aber die umsichtige Abwehrreihe von Cem, Köppi, Jörg C. und Schwatten hatten im letzten Moment immer eine Fußspitze dazwischen.

So konnten wir den Sieg am Ende bejubeln, ein faires Spiel gegen einen absolut netten Gastgeber, die Fouls konnte man an „einer Hand abzählen“, der gute Schiedsrichter war fast arbeitslos. 

 

Vorsilvesterspiel am 29.12.

                                                                    Das TraditionsTeam und Freunde

Endlich war es soweit…der Tag des Events war da… das Vorsilvesterspiel, worauf wir so lange gewartet hatten, welches wir lange und intensiv geplant und organisiert hatten, sollte stattfinden.

Und was passierte pünktlich um 16.00 Uhr? Regenpeitschen zogen über die Löchterheide, gefühlte Temperaturen unter null Grad…der Wettergott hatte kein Erbarmen mit uns.

Nichtsdestotrotz ließen sich die Spieler nicht entmutigen und beachtliche 120 Besucher kamen zum Kunstrasen um uns „alten Säcken“ beim Fußballspielen zuzusehen. Bereits vor dem Spiel kam es zu ganz vielen Begegnungen zwischen aktuellen und ehemaligen Spielern und Zuschauern, welche sich zum Teil seit langer Zeit nicht mehr auf der Sportanlage sehen gelassen hatten. So streiften beispielsweise Ralf Trotno, Andi Nowak und Uli Freimuth nach Jahren wieder einmal die Trikots mit der Buerschen Linde über.

Insgesamt 23 Spieler teilten sich auf in die Mannschaften „Team Autopoint“ und „Team Dröge“. Trotz des schlechten Wetters sahen die Zuschauer schöne Kombinationen, Tricks und insgesamt 9 Tore. Das Ergebnis ist zweitrangig, wichtiger war der gemeinsame Spaßfaktor und die Gelder, welche durch die durchgeführte Tombola und Spenden, gesammelt werden konnten.

Den Hauptgewinn bei der Tombola einer 4-tägigen Reise nach Berlin für 2 Personen inklusive Anreise und Besichtigung des Bundestags konnte sich unsere Britta sichern. Das Losglück war nicht nur beim Hauptgewinn an diesem Abend auf Britta´s Seite, da sie sich auch noch 2 weitere Hauptpreise sichern konnte.

Der Reinerlös von Tombola und Spenden wird das TraditionsTeam komplett an das Kinderhospiz Gelsenkirchen spenden.  

Bei der anschließenden Party im Vereinsheim begeisterte DJ Arno Hawaii das Publikum, es wurde getanzt und gelacht bis spät in die Nacht und die letzten Partygäste verließen die Sportanlage um 4.00 Uhr morgens.  

Jörg Altherr 

 

 

 

22.12.2018 –         
TraditionsTeam SSV gewinnt letztes offizielles Heimspiel des Jahres 2018 gegen den Nachbarn aus Bülse

Im letzten offiziellen Heimspiel des Jahres 2018 gegen unseren Gast SW Buer -Bülse gewinnt das TraditionsTeam verdient 2-1. Aufgestellt in einem 4-3-3-System begann die SSV das Spiel hochmotiviert und druckvoll. Bereits nach 8 Minuten hatte Pluta die erste hochkarätige Torchance des Spiels, zielte in den Winkel, aber der Teufelskerl von Keeper im Tor der Gäste hielt nicht das letzte Mal bravorös. Angetrieben von Joe im Mittelfeld, der sein Debut für die SSV gab, erspielten wir uns weitere Torchancen, welche aber nicht verwertet werden konnten. Leider fehlte uns in einigen Situationen die notwendige Geschwindigkeit und auch ein wenig die Kreativität, was aber auch auf die kompakte Defensive der Schwarz-Weißen zurückzuführen war. In der 20. Minute segelte dann eine Flanke in den Strafraum der Gäste und ein Abwehrspieler ging ungeschickt mit der Hand zum Ball, so dass dem guten Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb als Elfmeter zu pfeifen. Enzo, eigentlich ein 100%-iger Schütze, führte den Strafstoß aus, doch anstatt ins Tor zu schießen, landete der Ball in Richtung „Löwenpark“… Aber ein Typ wie Enzo lässt sich durch solche Kleinigkeiten nicht entmutigen. In der 23. Minute wurde er in halbrechter Position rund 22 Meter vom Tor gut angespielt, nahm den Ball gut an und schoss den Ball auf Tor, dieser wurde leicht abgefälscht und landete unhaltbar im Tor. 1-0 für die SSV, eigentlich dachten wir nun wir das Spiel souverän „runter“, aber Pustekuchen…Nach einem Abstimmungsfehler der ansonsten von Köppi und Wengel gut organisierten Abwehr kam der Gast kurz vor der Pause zum 1-1. In der Halbzeit stellte die SSV dann von 4-3-3 auf 4-4-2 um, einfach um den eigenen Spielern vorne etwas mehr Räume zu ermöglichen. Zudem wurde unser „Wemser“ Fasano eingewechselt, welcher durch seine Kompaktheit und Kopfballstärke, unserer Defensive weitere Stabilität verlieh. Trotz weiterhin überlegener Spielführung gelang es uns weder durch Ferhat noch durch Pluta, Enzo oder Joe trotz zahlreicher Torchancen die Führung zu erzielen (siehe oben: Torwart, gute Defensive). In der 62. Minute reichte es unserem Sunnyboy Ferhat: er schnappt sich den Ball, spielt 2 Leute aus und erzielt mit „seiner linken Klebe“ das 2-1 direkt in den linken Torwinkel, diesmal war auch der Torhüter der Gäste machtlos. Anschließend spielte Bülse etwas offensiver kam aber nicht mehr zu richtig zwingenden Torchancen und dezimierte sich durch Gemecker gegen den Schiedsrichter selbst. SSV hatte nun mehr offene Räume und kam zu weiteren Konterchancen, aber u.a. Enzo scheiterte mit einer Doppelchance an dem Keeper.

Nach dem Abpfiff ließen die Spieler von Bülse und Buer den Tag noch in der Cafeteria bei Currywurst, Bier und netten Gesprächen im gemeinsamen Schalke-Rudelgucken ausklingen.

Wir bedanken uns bei unserem Gast aus Bülse und freuen uns schon auf weitere Begegnungen.

Nun freuen sich alle Bueraner auf das Highlight des Jahres:

DAS SILVESTERSPIEL AM 29.12. – 16 Uhr

 

Impressionen vom gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch:

 

Traditions-Rothosen verpassen nur knapp den Sieg

Am 15.12.2018 spielten die Traditionalisten der SSV Buer 07/28 gegen BV Langendreer 07, der Truppe von Daniel Kaczor (Trainer der U9 der SG Wattenscheid 09), welchen wir in gemeinsamen Jugendspielen kennen gelernt haben. Die zahlreichen Ausfälle von Spielern aufgrund von Krankheit, Weihnachtsfeiern oder beruflich bedingt, ließen unsere Aussichten gegen eine sehr gute Mannschaft aus dem Bochumer Osten gering erscheinen, doch der in den letzten Monaten gewachsene neue Teamgeist und die mannschaftliche Geschlossenheit zeigten sich auch in diesem Spiel und verlieh´ dem verbliebenen Kader neue Kräfte.

Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt ging es von Anfang hoch her, beide Teams boten eine intensive Zweikampfführung und unsere neue Defensive mit Kuno (zum ersten Mal als Libero), Norbert, Köppi und Wengel hatte Höchstarbeit zu verrichten. Leider kam es dann so wie es nicht kommen sollte, das 0-1 für die Gäste resultierte aus einer schönen Spielkombination nach 20 Minuten und kurz darauf mussten wir sogar das 0-2 hinnehmen, ein Schuss direkt in den Torwinkel. Es entstand wie vor 14 Tagen in Herne der Eindruck, dass die viele Arbeit auf dem Feld wieder nicht belohnt werden würde. Doch diesmal nicht! Das 1-2 durch Ferhat passierte noch kurz vor der Halbzeit und nach dem Pausentee drehte unsere Truppe richtig auf und nahm das Spiel in die Hand. Folgerichtig fiel im Anschluss einer Ecke nach 50 Minuten durch Rene das 2-2. Neutrale Beobachter berichten darüber, dass unser Spieler dabei angeschossen wurde und der Ball anschließend ins Tor ging…  ;-)

Und wenn es mal läuft, dann läuft es. In der Euphorie des Ausgleichs fiel 5 Minuten später das 3-2 für uns, Torschütze wiederum Ferhat. Eine zu diesem Zeitpunkt knappe, aber nicht unverdiente Führung. Nach diesem Zwischenspurt der SSV legte der BVL 07 wieder spielerisch und kämpferisch zu und kam nach einem Flankenball und kurzem trockenem Abschluss zum Ausgleich. Nun stand das Spiel für beide Teams auf „Messers Schneide“… Nach einem im Mittelfeld abgefangenen Zuspiel konnten wir erneut durch Paddy in Führung gehen und waren dem Sieg bereits sehr nahe.

In der Nachspielzeit bekam Langendreer nochmals einen Freistoß aus rd. 22/23 Metern und der o.g. Daniel hat nichts Besseres zu tun als diesen über die Mauer in unser Tor zu schießen…

Ausgleich kurz vor Schluss.

Alles in Allem ein gerechtes Remis zweier an diesem Tag gleichwertiger Mannschaften.

Wir bedanken uns bei unserem Gast aus Bochum für das fair geführte Spiel und beim Elektrolyt-Getränk nach dem Spiel waren sich alle Beteiligten einig, dass es zukünftig regelmäßige Aufeinandertreffen geben soll.

Daher haben die Verantwortlichen bereits für den 11.05.2019 das Rückspiel vereinbart.

Ball heu

 

Am 01.12. ging es für unser TraditionsTeam nach Wanne-Eickel zum Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde 04/12, bei dem sich ua. einige ehemalige Oberliga-Kicker von DSC Wanne-Eickel zusammengefunden haben.  

Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle kam unsere Truppe bei 6 Grad und Nieselregen gut ins Spiel und stellte bei guter Organisation und Spielwitz in der 1.Halbzeit das klar bessere Team. Die Abwehr stand sicher und angetrieben durch die zentrale Mittelfeldreihe Kransi, Teyhan und Claudio wurden die beiden beweglichen Sturmspitzen Ferhat und Enzo immer wieder gut in Szene gesetzt. Folgerichtig ging die SSV nach 20 Minuten nach einer schönen Kombination durch Enzo in Führung.

Kurze Zeit später hatten wir den ersten Wermutstropfen zu verdauen, Innenverteidiger Stefan, bis dahin sicher und ohne Fehler, blieb im Kunstrasen hängen und musste durch Thomas ersetzt werden.

Nach einer völlig unnötigen Ecke erzielte Wanne dann durch einen Abpraller mit der „verlängerten Wirbelsäule“ den Ausgleich, mit dem es dann auch in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck der Gastgeber deutlich zu und die SSV verhielt sich etwas zu passiv und kam nicht mehr so gut in die Zweikämpfe wie noch vor dem Pausenpfiff. Nach 50 Minuten dann ging der Gastgeber in Führung. Allerdings wurde dieser Treffer aus einer klaren Abseitsposition erzielt. Aus unserer Sicht pfiff der Schiedsrichter nicht nur in dieser Situation etwas zu sehr für die Heimmannschaft.

Nach dem Rückstand krempelte die SSV wieder die Ärmel hoch und versuchte mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen, ein nicht gegebener Elfmeter für uns und eine Großchance, wiederum für Enzo, hätten zum verdienten Remis führen können. Unglücklicherweise bekamen wir aber einen Konter (wiederum Abseits ?!), welcher dann zum Endstand von 3-1 führte.

Unterm Strich eine gute Leistung unserer Mannschaft, welche sich leider nicht für den enormen Aufwand und Einsatz belohnt hat, aber insgesamt sahen wir eine Leistung, auf der es sich aufbauen lässt!!!

Unseren verletzten Spieler Stefan und Hagen wünschen wir rasche Genesung. Hagen musste leider schon 20 Sekunden nach seiner Einwechslung durch das völlig ungeschickte und übermotivierte Zweikampfverhalten seines Gegenspielers wieder ausgewechselt werden. So erlebte er das kürzeste Debut in der Geschichte der Alten Herren.

Alles in Allem bedanken wir uns aber bei den Sportfreunden für die Gastfreundschaft und das faire Spiel.  

 

16.11.2018    Grünkohlessen im Dröges Eck

Essen beim Sponsor Dröge mit dem Sponsor Werner Hammerle

                               

Gute Gespräche in geselliger Runde:

Der alte und der neue Vorstand sowie einige „Alt-Internationale“ sind unserer Einladung auch gern gefolgt:

Am schönsten Platz: „Unser“ Sponsor Werner in der Mitte:

 

Das TraditionsTeam (Alte Herren) ist ein bunt gemischter und lustiger Haufen von alten SSV-Urgesteinen bis hin zu kürzlich neu zum Verein gekommenen Fußballern.

Wir sind beim Fußballverband als Ü40-Mannschaft gemeldet, unser Kader hat derzeit einen Umfang von 30 Leuten mit folgender Altersstruktur:

Ü 32   -        3 Spieler

Ü50    -        6 Spieler

Alle anderen Kicker befinden sich altersmäßig in den 40er-Jahren…

Training und Heimspiele finden zumeist auf dem Kunstrasen unserer heimischen Löchterheide statt. Im Sommer spielen wir auch manchmal auf Rasen.

Wir vereinbaren Spiele grundsätzlich nur an den „Bundesliga-freien“- oder „Schalke-spielt-auswärts“ Samstagen, da zahlreiche Spieler eine Dauerkarte für die Arena haben.

Trainiert wird jeden Mittwoch um 20 Uhr.

Unsere Spielstärke ist aktuell mit „mittel“ einzuschätzen, da wir uns im Jahr 2018 neu organisiert haben und im Zusammenspiel und in der Spielordnung noch Potential „nach oben“ haben.

Gegner für Freundschaftsspiele auf Rasen oder Kunstrasen werden immer gesucht. Fairness steht dabei für uns an oberster Stelle, denn der Spaß und das anschließende Kaltgetränk möchten wir möglichst verletzungsfrei und ohne Ärger genießen.

Gegner, die bei Spielstärke und Altersdurchschnitt tricksen (soll ja mal vorkommen…), spielen wir genau einmal.

Ansprechpartner:    Jörg Altherr          0178-2195267

                               Rene Dijkstra         01573-8750145

Unsere nächsten Spiele bis zu den Osterferien

01.12.2018    15.30 Uhr      Spfr. Wanne          -        SSV Buer 07/28

15.12.2018    noch offen

22.12.2018    16.30 Uhr      SSV Buer 07/28     -        SW Bülse 1931

29.12.2018    16.00 Uhr      (Vor-)Silvesterspiel

30.12.2018    10.00 Uhr     Hallenstadtmeisterschaft Ü40

05.01.2019    noch offen

12.01.2019    noch offen

26.01.2019    16.30 Uhr     SSV Buer 07/28     -        Spvgg. Herten 1907

09.02.2019   noch offen

23.02.2019   NN              SC Herten 32/87    -        SSV Buer 07/28

09.03.2019   noch offen

23.03.2019   16.30 Uhr     SSV Buer 07/28     -        Spvgg. Erle 19

06.04.2019   NN              Spvgg. Erle 19         -        SSV Buer 07/28

13.04.2019    NN              Spvgg. Herten 1907 -        SSV Buer 07/28

Demnächst…
Demnächst…

Spielplan & Tabelle

S.S.V. Buer